Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

#ECityChallenge #LivingroomChallenge #SuedpolBattle

City e-Sport Challenge

 

Eingereicht von: Isabella Pfaff

Auf der digitalen Plattform der "City e-Sport Challenge" werden Online-Teams gebildet, die sich gemeinsam einer sportlichen Herausforderung stellen. Eine solche Challenge könnte zum Beispiel sein, von der Heimatgemeinde bis zum Südpol zu laufen. Die Teams müssen die Schritte als Wohnzimmer-Jogging in der eigenen Wohnung zurücklegen. Wer die meisten Schritte läuft und als erstes den Südpol erreicht, hat gewonnen. Die gelaufenen Schritte der Teams werden live auf die Plattform übertragen und schlagen sich dort sofort in einer Echtzeit-Tabelle nieder.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung während der Corona-Krise?
Die Menschen verbringen im Moment viel Zeit alleine in ihren Wohnungen - es fehlt an sozialen Kontakten und körperlicher Betätigung. Mit der City e-Sport Challenge können sie wieder gemeinsam etwas unternehmen, als Team zusammenfinden und dabei auch noch etwas für ihre Gesundheit tun. Es entsteht ein spaßiger, niedrigschwelliger Bewegungs-Wettbewerb. Die Medien können anhand dessen "e-Sportberichterstattung" betreiben.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung nach der Corona-Krise?
Sobald Sport auch in Gruppen wieder im Freien möglich wird, lässt sich die e-Sport-Challenge sogar noch besser umsetzen. Statt Wohnzimmer-Jogging kann sie dann auch auf normales Laufen, schwimmen oder Radfahren ausgeweitet werden.

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Ein teilnehmendes Medienhaus braucht lediglich einen Server mit etwas Kapazität und einen Ansprechpartner mit digitalen Grund-Kenntnissen für mögliche Fragen der Mitspieler. Außerdem braucht es ein bisschen Platz auf der Webseite und/oder der gedruckten Zeitung um Leser aufzurufen, sich an dem Spiel zu beteiligen.

Das Hosting der Challenge und den technischen Support übernehmen wir im Auftrag des Medienhauses. Teilnehmer brauchen lediglich einen Fitnesstracker wie Garmin, Fitbit, oder Polar.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:
Ein Beispiel: Der Vilshofener Anzeiger kündigt die Challenge "Goldener Steig" an, in Erinnerung an den berühmten Salzhandelsweg, der im 15. Jahrhundert von Vilshofen nach Bergreichenstein in Böhmen und bis nach Prag reichte. Das sind ca 450 Kilometer. Die Kilometer werden von uns in Schritte umgerechnet. Diese Schritte müssen mindestens erreicht werden, um in Prag anzukommen. Teams mit jeweils fünf Mitgliedern aus und um Vilshofen melden sich nun auf der Plattform an. Dabei können Familien, Freunde, aber auch Arbeits-Teams mitmachen, etwa das "Team Bürgermeister" oder das "Team Feuerwehr".Teams mit Kindern oder körperlich Beeinträchtigten bekommen beim Start einen kleinen Vorsprung gutgeschrieben. Teams können auch später noch einsteigen, da es ein übergeordnetes Ziele gibt und sie rückwirkend die durchschnittliche Schrittzahl aller Teams auf ihr Konto angerechnet bekommen könnten.

Wöchentlich werden die Teams außerdem mit kleinen Extra-Aufgaben oder Boostern überrascht, die das Spiel abwechslungsreicher gestalten. Die Challenge dauert ca 4 Wochen und alle gelaufenen Schritte werden in Echtzeit auf der digitalen Plattform angezeigt. Die Gewinner erhalten einen Preis und Berichterstattung. Medienhäuser haben die Chance, über das Event und über lokale Geschichte und Ereignisse zu berichten.

Einblick in die Lösung

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der Code oder Hinweise zur verfügbaren Software enthält. Außerdem beinhaltet der Ordner ein vollständiges „How to“ für Redaktionen, eine Kalkulation der Manpower und Vorausetzungen.





* Pflichtangaben
top