Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

R&D Fellowship

Finde endlich Lösungen für Medienprobleme

Du beschäftigst dich schon seit langem mit Problemen in der Medienwelt und würdest endlich mal gerne Lösungen dafür entwickeln? Mit unserem Research & Development Fellowship (kurz: R&D) kannst du dich ganz darauf konzentrieren, dein Medien-Projekt zu starten. Arbeite zwei Monate an einer innovativen Technologie oder Challenge in der Medienbranche. Forsche, experimentiere und entwickle als Innovation Researcher:in neue Ideen im Media Lab Bayern.

Research & Development Methoden

Starte dein Medien-Projekt. Finde Lösungen durch Forschung & Entwicklung

Wie können Medienhäuser gegen Fake News ankämpfen? Wie kann Personalisierung von journalistischen Inhalten umgesetzt werden? Welche Daten sollten Newsrooms wirklich erfassen? Wir haben mehrere Research & Development Challenges, auf die du dich zwei Monate (mit Option auf Verlängerung um einen Monat) bewerben kannst. Natürlich kannst du uns auch dein eigenes Medienthema vorschlagen, bei dem du einen dringenden Need für Innovation siehst.

Wichtig: Egal ob du eine eigene Idee mitbringst oder Ideen zu unseren Challenges hast, Hauptsache du begeisterst dich für innovative Lösungen eines Medienproblems.

  • Phase 1

    Problemfindung

  • Phase 2

    Nutzerzentrierte
    Interviews

  • Phase 3

    Finde den Mehr-
    wert deiner Idee

  • Phase 4

    Validierung

  • Phase 5

    Experimentieren

  • Phase 6

    Testing

Get the skills you need!

Wir bilden dich in Innovationsmethoden weiter!

Während du an deinem Projekt arbeitest, bringen wir und unsere Coaches dir alle Methoden bei:

> User Research & Zielgruppen bestimmen
> Problem Validation
> Solution Validation
> Rapid Prototyping

Unsere Medien-Challenges im Überblick

Du bist Journalist:in, Medien-Innovator:in, Developer:in oder Media Pioneer? Wir suchen dich!

 

  • Du bist Journalist:in, Medien-Innovator:in, Developer:in oder Media Pioneer
  • Du hast Spaß am Experimentieren, und liebst es, fünf Jahre voraus zu denken
  • Du interessierst dich für User-Needs und Medien-Challenges
  • Du bist committet, zwei Monate an deinem Projekt zu arbeiten
  • Du hast mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, idealerweise im Bereich Medien
  • Du freust dich darauf, für dein eigenes Projekt verantwortlich zu sein

 

Research mit flexibler Zeiteinteilung

Um es so flexibel wie möglich für dich zu gestalten, kannst du als Innovation Researcher:in in Teilzeit zu uns kommen. Wir geben dir die Möglichkeit, zwei Monate lang an einem spannenden Medienaspekt zu forschen.

München, Ansbach oder Homeoffice?

Für die Zeit des R&D Fellowships hast du einen festen Platz in unserem CoWorking Space in München oder Ansbach. Bitte informiere dich vorher bei uns wegen den aktuell geltenden Pandemievorgaben.

Stipendium in Höhe von bis zu 7.500 Euro

Deine Forschung als Innovation Researcher:in unterstützen wir mit einem Stipendium in Höhe von bis zu 7.500 Euro für eine zweimonatige Laufzeit des Projekts (ca. 30 Std/Woche).

FAQ
Fragen rund um das Research & Development Fellowship am Media Lab Bayern

Was genau wird von mir erwartet?

Begeisterung für Innovation und große Neugier, was man in den digitalen Medien erfinden könnte. Das Ziel des Projektes ist es die Erkenntnisse eurer Forschungsarbeit der Community bereit zu stellen. Inwieweit ihr das über Experimente oder bereits erste entwickelte Prototypen macht, kann sehr individuell sein, daher orientieren wir uns eher an Milestones, die wir gemeinsam festlegen (Prototypen auf Papier, in Mockups oder gecodet). Zudem benötigen wir eine Dokumentation deiner Ergebnisse in Form von mindestens ein bis zwei Blogbeiträgen in Deutsch und Englisch auf unseren und gerne auch deinen Kanälen.

Ich bin in einer Teilzeit-Anstellung und würde gerne am Programm teilnehmen. Muss ich meinem Arbeitgeber Bescheid geben?

Das kannst du individuell abstimmen. Wir sind immer für die größtmögliche Transparenz und würden es dir daher ans Herz legen, deinen Arbeitgeber zu informieren.

Was passiert mit meinen Ergebnissen nach Ablauf des Programms?

Wir geben dir eine Plattform, deine Ergebnisse zu veröffentlichen und so Innovation im Medienökosystem voranzutreiben. Neben den Blogposts gibt es auch die Chance, die Ergebnisse auf einem unserer zahlreichen Events zu präsentieren.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass du auf etwas sehr Spannendes stößt, woraus sich ein Geschäftsmodell entwickeln lässt oder eine Kooperation mit anderen Medienunternehmen. In diesem Fall unterstützen wir dich gerne weiter in einem unserer Programme.

Ist das R&D Fellowship bezahlt und wenn ja, wie viel verdiene ich?

Deine Forschung als Innovation Researcher:in unterstützen wir mit einem Stipendium in Höhe von bis zu 7.500 Euro für eine zweimonatige Laufzeit des Projekts (bei Vollzeit). Ob die Stipendienzahlung zu versteuern ist, müsstest du für dich individuell prüfen.

Ist das R&D Fellowship ein reines Präsenzprogramm oder on demand?

Das R&D Fellowship vereint on demand und den persönlichen Kontakt. Ein Großteil des methodischen Inputs ist on demand abrufbar. So kannst du dir die Zeit frei einteilen und musst dir nur wenig feste Termine blocken. Regelmäßige Feedbackgespräche und Meetups sind auch Teil des Programms. Hier liegt der Fokus im persönlichen Austausch. Und natürlich sind wir jederzeit für dich ansprechbar: Sei es im Co-Working-Space vor Ort, über einen Videocall oder als Nachricht in Slack.

In welcher Sprache findet das R&D Fellowship statt?

Die Kommunikation findet überwiegend auf Deutsch statt. Die on demand Coachings sind ausschließlich auf Deutsch abrufbar. Das bedeutet, du solltest die deutsche Sprache so gut verstehen können, um den Inhalten folgen zu können. Im Media Lab Bayern sprechen wir alle auch Englisch, das heißt: Fragen und individuelle Gespräche können ggf. auch auf Englisch geführt werden.

Bin ich im R&D Fellowship versichert?

Da unser Stipendium sowohl parallel zu einer Festanstellung als auch einer freiberuflichen oder unternehmerischen Tätigkeit gewährt werden kann, gehen wir davon aus, dass du in diesem Rahmen auch versichert bist.

Unser R&D-Experte

Mate Raspovic hilft dir bei Fragen zum Fellowship weiter.

mate@media-lab.de

Hast du eine Frage zum R&D Fellowship?

R&D FELLOWS BLOG

In unserem Blog findest du spannende Einblicke in die Challenges der Media-Lab-Fellows, News aus dem Media Lab Bayern und viele weitere Artikel rund um die Medienbranche.

» Zum Blog

 

23.11.21

Nachrichten sind mittlerweile über unendlich viele Kanäle abrufbar - überwiegend von Algorithmen auf Feeds personalisiert zusammengestellt. Um aus dieser Menge Fehlinformationen herauszufiltern und zielgruppengerechte Informationen zu verarbeiten, brauchte es Kuration. Wir stellen im Blog zwei Beispiel-Prototypen vor, die mit dem Prinzip kuratierter Nachrichten arbeiten, um individuelle Zielgruppen gezielt und mit hochwertigen, relevanten und geprüften Inhalten zu versorgen.

»

05.11.21

Erfolgreiches streamen im Games-Bereich ist in den Augen vieler sicher Glückssache. Die eigene Nische finden, die richtigen Games und Trends bedienen - wachsen. Es braucht innovative Ideen, um Kanäle zu professionalisieren. Hier findest du eine Lösung, die sich gerade in der Entwicklung befindet.

»

13.10.21

Online-Plattformen müssen funktionieren und sollen gut aussehen. Beide Aspekte sind für den Erfolg von digitalen Plattformen entscheidend. UI und UX Designer:innen beschäftigen sich genau mit diesen Aspekten. Erfahre jetzt, wie eine erfolgreiche App aufgebaut ist.

»

28.09.21

Medienhäuser benötigen digitale Expertise, Startups arbeiten an Lösungen für die Medientransformation. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Medienzukunft ist Zusammenarbeit: im Unternehmen und mit externen Partner:innen. Das gelingt unter anderem, indem Kooperation und Management der Ansprechpartner:innen neu gedacht werden.

»

21.09.21

Menschen, die nicht Deutsch sprechen, sind Teil der deutschen Bevölkerung und haben einen Informationsbedarf. Dennoch finden Sie zu wenige Medienangebote in der deutschen Presselandschaft.

»

09.09.21

Die Zeit, in der eine Autorin und ein Fotograf allein ein Medienprojekt stemmen konnten, sind vorbei. Heute arbeiten Teams aus vielen unterschiedlichen Spezialist:innen an einzelnen Projekten. Welches Potential in reibungsloser Zusammenarbeit steckt, wissen unsere Fellows von Anchorpoint.

»

24.08.21

In unseren Blogartikeln sprechen wir immer wieder darüber, wie wichtig es ist, seinen Nutzer:innen zuzuhören und die eigene Idee, bzw. das eigene Produkt möglichst nah an den User:innen zu entwickeln. Unsere R&D Fellows erzählen aus der Praxis, wie sie durch User-Interviews ihre Produktideen verworfen, neugestaltet und für den Markt zugeschnitten haben.

»

13.07.21

Transkripte von Podcasts liefern viele Vorteile. Neben einer optimierten Auffindbarkeit im Netz und besserer Zitierbarkeit, sind Menschen mit Hörbehinderung User:innen, die man auf dem Schirm haben sollte.

»

31.05.21

Wie entsteht Innovation im Journalismus und an welchen Schnittstellen arbeiten Teams, die Impulse für die Branche setzen? Diese und weitere Fragen untersuchten Henriette Heidbrink und Sebastian Pranz in einer explorativen Studie. In diesem Beitrag geben die Forscher:innen Einblicke in ihre Ergebnisse.

»
top