personiq

Mit der Web-Plattform und dem selbstentwickelten Browser-Plug-in ermöglicht personiq es den Nutzern, ihre Online-Daten transparent einsehen zu können, sodass diese jederzeit feststellen können, welche Daten über sie erzeugt werden. Außerdem entscheidet der User selbst, welchen Unternehmen er vertraut und wem er seine Daten freigeben möchte. Teilt er diese und andere persönliche Informationen mit Unternehmen, erhält er dafür individuelle Rewards und attraktive Angebote, wie zum Beispiel Netflix oder Spotify kostenlos. Damit steht zum ersten Mal der Nutzer im Vordergrund: er behält den Überblick und profitiert von seinen Daten – nicht nur multinationale Konzerne jenseits des großen Teichs.

Über personiq

Gründer

Sebastian Wolfsteiner

Programm

Media Startup Fellowship, #3

Webseite

personiq.de

Status

Inaktiv