Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

Media Tech Lab

Bis zu 50.000 € für dein Open Source Projekt

Du bist Open Source-Entwickler oder Software-Freelancer? Du brennst für ein innovatives IT-Thema, das der Medienbranche weiterhelfen könnte? Du hast ein Tech-Problem erkannt, für das es noch keine Lösung gibt? Dann ist das Media Tech Lab genau richtig für dich!

Jedes Research- und Development-Projekt, das im Redaktionsalltag heute untergeht, für das kein Geld da ist, oder welches einfach nicht mehr in den Jahresplan eines Medienhauses passt, ist für uns umso spannender.

Wir gehen die Evaluierung und Umsetzung dieser “Medien-Zukunftsprojekte” in Form vieler, kleiner Tech-Fellowships an. Dabei werden wir von ausgewählten Branchen-Experten unterstützt, die für uns in wenigen Monaten zielgerichtete Lösungen evaluieren und als lizenzkostenfreie, offene Open-Source-Projekte umsetzen. Die Medienhäuser können diese Lösungen dann für sich einsetzen und mit uns gemeinsam weiterentwickeln.

Bausteine für die Medienbranche der Zukunft

Beispielprojekt

Aufbau einer Open-Source-Komponente für semantisches Tagging

Inhalte in webbasierten Redaktionssystemen zu taggen, also inhaltlich einer Auswahl an Themen zuzuordnen hat sich über die letzten Jahre nicht richtig weiterentwickelt. Viele Medienhäuser und Startups taggen noch händisch und haben mit den entsprechenden Problemen bei großen Datenmengen zu kämpfen.

Was fehlt ist eine Standard-Komponente für webbasiertes, smartes Tagging, die als Erweiterung für gängige Frontend-Technologien und CMS-Plattformen auf Basis von NLP und einem KnowledgeGraph automatisiert erkennt, welche Inhalte ein Text enthält und um welches Haupt-Thema es sich handelt.

Dieses smarte Tagging könnte dann verwendet werden, um vorhandene Tagging-Systeme zu verbessern und Medienstartups ohne großes KnowHow und Kapital eine quelloffene, pragmatische Lösung für smartes Tagging im Redaktionsalltag zu bieten.

Weitere Projektideen

#01 - Knowledge Personalization

Personalisierter Zuschnitt von Content auf das eigene Wissenslevel! Es braucht dringend eine Lösung, wie wir jede:n Nutzer:in dort abholen können, wo sie mit ihrem Wissen aktuell stehen.

#02 - Human Survey Interface

Die intuitivste UX und Darstellungsform für Umfragen finden, die Spaß machen (evtl. Tinder-Like).

#03 - Cloud-native Reverse Proxy Cache

Einen datenschutzkonformen, cloud-nativen Open-Source-Proxy-Cache bauen (als Alternative zu zentralisierten US-Anbietern wie z.B. fastly oder cloudflare).

#04 - Social Media Manager Bot

Einen Bot bauen, der die Arbeit eines Social Media Managers im Verlagskontext vereinfacht/automatisiert. Z.B.: Texte zu Artikeln schrieben, passende Bilder finden, Grafiken bauen.

#05 - Gipfelbuch.eth

Am Beispiel eines dezentralen Gipfelbuchs SmartContracts und NFTs für die Verlagsbranche evaluieren.

Unsere Themen

Das Programm startet im April 2022. Trage dich unterhalb in den Verteiler ein, um über den Start und die Inhalte des Programms informiert zu werden.

Du kannst dich heute bereits mit deiner Projektidee bewerben. Nutze dafür dieses Formular.

Infrastruktur & Web-Technologie

Alles was mit Online-Plattformen, Hosting, Frontend- und Backend-Technologien sowie Semantic Web zu tun hat. z.B. ambitionierte DevOps-Projekte, wegweisende Javascript-Komponenten oder interaktive Realtime-Anwendungen mit Websockets.

UX-Design & User Experience

Gute Technologie ist nur die halbe Miete. Genauso wichtig ist es begeisternde User Interfaces und intuitive User Experience zu entwickeln. Dazu möchten wir Projekte im UX-Bereich fördern, die eine andere Sicht darauf entwickeln, wie wir Interfaces heute bauen.

Machine Learning & NLP

Projekte die sich mit maschinellem Lernen oder Natural Language Processing beschäftigen – z.B. Assistenten die Tätigkeiten im journalistischen Umfeld unterstützen, Sprachanalyse-Software oder smarte Kontext-Erkennung.

Web3 & Blockchain

Im Bereich Web 3 & Blockchain beschäftigen wir uns mit dezentralen Systemen. Zum Beispiel blockchain-basierte Anwendungen, Smart Contracts, Minten von NFT-Kollektionen, aber auch mit Projekten zur Sicherstellung der Pressefreiheit und Informationsverbreitung in zensierten Internetumgebungen.

Augmented & Mixed Reality

Projekte, die virtuelle Welten im Medienumfeld voranbringen. Zum Beispiel kontext-basierte Augmented-Reality-Anwendungen, Möglichkeiten der virtuellen Online-Zusammenarbeit, aber auch innovative, technologische Ideen im Bereich Audio-, Podcast- und Videoproduktion.

Unsere Werte

Nerdig-verrückt

Wir sind nerdig-verrückt und brennen für neue Technologie

Innovative Lösungen

Wir bauen innovative Lösungen, die begeistern

Teamgeist und Diversität

Wir leben Teamgeist und Diversität

Transparenz und Open-Source-Kultur

Wir streben nach Transparenz und einer offenen Open-Source-Kultur

Qualität, Technologie-Ethik und Datenschutz

Wir legen Wert auf hohe Qualität, Technologie-Ethik und Datenschutz ohne damit unsere Innovationsfreude einzuschränken

Wir lieben neue Technologie

Wir sind überzeugt davon, dass der positive Nutzen neuer Technologie die Nachteile überwiegt

Key Facts zum Förderprogramm

Alles was du für das Media Tech Lab wissen musst

Du arbeitest bis zu 6 Monate an deinem Projekt

Die Stundenanzahl ist je nach eingereichtem Milestone und Stundenplan flexibel. Du arbeitest remote oder bei uns im Open Space in München.

  • Start im April 2022
  • Arbeitsumfang mindestens 15 h
  • ca. 75% eigenständige Projektarbeit
  • ca. 25% Coachings und Check-ins mit dem Media Lab Team

Bewerbung jederzeit über dieses Formular

Du erhältst ein monatliches Stipendium

Wir decken deine Kosten. Die Höhe richtet sich nach deinem Arbeitsumfang.

  • monatlich ausgezahlt
  • mindestens 80 EUR Stundensatz
  • bis 120 EUR maximaler Stundensatz
  • Auszahlung maximal 45.000 EUR
  • zusätzlich maximal 5.000 EUR für Coaches & Mentor:innen

Du bekommst starke Sparring Partner

Du wirst unterstützt von fachlich spezialisierten und starken Coaches und Mentor:innen in dem Feld deines Projekts.

  • Wöchentliche 1:1 Sparrings
  • Feedback und Input durch unser Experten Board
  • Austausch mit anderen Tech Lab Fellows

Du wirst Teil unseres Open Source Netzwerks

Wir haben ein breites Netzwerk von Expert:innen, Gleichgesinnten und Interessierten an deinem Projekt. Du bekommst die Möglichkeit dieses Netzwerk anzuzapfen und aktiv zu einer innovativen Medienbranche beizutragen.

  • Tech People und Expert:innen in deinem Feld
  • Relevante Medienhäuser und Organisationen
  • Medien-Expert:innen und Gründer:innen

Unser Media Tech Lab-Experte

Mate Raspovic hilft dir bei Fragen zum Fellowship weiter.

mate@media-lab.de

Hast du eine Frage zum Media Tech Lab?

top