Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

(Kommentare: 0)

24. November 2020

Batch #8 Steckbrief: Chicken Technologies stellt sich vor

Mit Chicken Technologies soll AR für Medienmacher:innen leichter werden: Denn mit der Lösung unseres Batch-#8-Startups kann man 3D-Objekte ganz einfach erzeugen und an real existierenden Objekten verankern. Hier stellt sich das Team vor.

Was macht euer Startup?

Chicken Technologies ist eine Augmented-Reality-Integration für Medieninhalte und -macher:innen. Sie ermöglicht es jedem, virtuelle 3D-Modelle zu platzieren, sie zu kommentieren, zu beschriften und in der realen Welt zu verankern - mit dem Smartphone! Im Grunde bringen wir die Medien in die reale Welt!

Wer sind eure Teammitglieder und Gründer? Was haben sie vorher gemacht?

Unser CEO Lars Carius kümmert sich vor allem um Sales und Customer Relations. Bevor er in die Gründerszene eingestiegen ist, arbeitete er in London und München im Bereich Simulation Engineering und Computer Vision. In seiner Freizeit findet man ihn meistens beim heimwerken in seiner Wohnung., die er gerne mit elektronischen Gadgets aufrüstet.

Für Marketing, PR und die technische Roadmap ist Jonathan Külz zuständig. Jonathan kommt aus der Mechatronik und der Informatik. Zuvor arbeitete er in der Hard- und Softwareentwicklung in Roboter- und Maschinenbauprojekten. In den letzten sechs Jahren war er auch immer wieder Teil verschiedener sozialer Projekte.

Jan Carius ist der Tech-Lead des Teams. Er hat umfangreiche Erfahrungen in Softwareentwicklung und arbeitet nebenbei gerade an seiner Doktorarbeit im Bereich Robotics. In diesem Zusammenhang hat er auch an verschiedenen Projekten im Bereich Sensorik, Computer Vision und Deep Learning mitgearbeitet.

Warum habt ihr euch für eine Gründung entschieden?

Durch unseren eher technischen Hintergrund ist uns aufgefallen, dass technische Innovation oft Jahre braucht, bis sie tatsächlich auf dem Markt ankommt und dort Mehrwert schafft. Wir wollten mit unserem Wissen ein Produkt starten, ohne zu warten, bis andere das "neue Zeug" etablieren.

Was ist euer Ziel für das Media Startup Fellowship?

Zuerst einmal wollen wir einen richtigen Zugang in die Medienbranche und die dazugehörigen Communities finden. Danach wollen wir unseren Use Case verfeinern und unsere Technologie nutzen, um die Zukunft der Medien zu formen!

Was braucht ihr gerade am meisten (für den Erfolg eures Projektes)?

Insider-Infos! Wir suchen nach Menschen aus der Medienbranche, die ihre Insights und ihr Wissen mit uns teilen wollen. Nur dann können wir unser Produkt entsprechende entwickeln!

Was sind eure nächsten Schritte?

Unser Unternehmen tatsächlich zu gründen, ist definitiv ein ziemlich großer Schritt. Außerdem sind wir gerade in Verhandlungen mit möglichen ersten Kunden für unser Produkt. Ein bezahltes Projekt zu starten wäre ebenfalls ein großer Schritt in Richtung Erfolg für uns.

Erzählt doch mal eure lustigste Gründungsstory, einen großen Fuckup oder einen Fun Fact über euer Team :)

Als wir unsere ersten Schritte im Bereich Augmented Reality unternommen haben, hatten wir noch keine Zeit, unsere eigenen Modelle zu entwickeln. Also haben wir einfach im Internet nach kostenlosen 3D-Modellen gesucht - und unser Lieblingsmodell war das eines Hühnchens. Einige Zeit später mussten wir dann unseren allerersten Prototypen präsentieren. Weil wir damals noch nicht so viel "fancy" Technologie hatten, hat sich intern der Begriff "Chicken Technologie" eingebürgert: Ein Begriff für schnelle Lösungen, derer man sich bedient, um einfach irgendwas zum zeigen zu haben. Später haben wir unser Startup dann auch Chicken Technologies genannt, um unsere Anfänge nie zu vergessen.

Wo findet man euch im Web?

Unsere Website ist chicken-technologies.com. Wir haben außerdem einen Instagram-Channel, auf dem ihr "das Hühnchen" auf seiner Reise um die Welt begleiten könnt: instagram.com/chickentechnologies/

Neugierig geworden?

Wenn das Media Startup Fellowship, unsere neunmonatige Startup-Förderung, auch etwas für dich und dein Team wäre: Hier findest du alle Informationen. Die Bewerbungsphase für Batch #9 kommt bestimmt! Du kannst dich jetzt schon für einen Reminder eintragen.

top