Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Newsletter

#accessibility #inclusion #mediatech

Mehr Barrierefreiheit im Bereich Online-Medien

paged arbeitet mit KI- und IT-Lösungen, um digitale Inklusion in Online-Medien zu schaffen und eine völlig neue Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.

Was bietet euer Produkt bzw. eure Kooperationsmöglichkeit konkret?

Millionen von Menschen werden durch digitale Barrieren ausgegrenzt, da sie Online-Inhalte nicht wahrnehmen oder bedienen können. Damit werden sie von essenziellen Alltagsinformationen exkludiert: Wie wird das Wetter heute? Gilt die Maskenpflicht noch? Deshalb entwickeln wir, Dana Pietralla und Deniz Tuzsus, das paged-Tool, eine menschenzentrierte Innovation im Media-Tech-Bereich, die eine einfache und schnelle Kommunikation zwischen Informationsanbietern und beeinträchtigten Nutzer*innen ermöglicht. Partner von Media Lab Bayern können die paged-Software für 6 Monate kostenlos testen und erhalten 50% Rabatt auf alle Beratungsangebote im Bereich digitale Inklusion und Diversity!

Für wen genau eignet oder an wen richtet sich euer Produkt bzw. eure Kooperationsmöglichkeit?

paged richtet sich an alle, die digitale Inklusion und einen freien und einfachen Zugang zu Online-Inhalten realisieren wollen. Mit unserem paged-Tool richten wir uns vor allem an digitale Informationsanbieter mit textlastigem Inhalt, ab Ende 2023 auch Anbieter mit einem großen Anteil an Bild-, Video- und Audioinhalten. Diesen Inhalt machen wir Millionen von Menschen, die aufgrund von individuellen Beeinträchtigungen auf Barrieren stoßen, zugänglicher. Unsere Beratungsangebote richten sich an alle Vertreter der Medienbranche, die dem Thema Inklusion und Diversität mehr Aufmerksamkeit geben möchten – und damit die Wichtigkeit einräumen, die es verdient!

Welche Vorteile bringt euer Produkt bzw. eure Kooperationsmöglichkeit?

Das paged-Tool lässt Nutzer*innen Online-Inhalte individuell anpassen und speichern. Maßgeschneiderte KI-Empfehlungen geben an, welche der verschiedenen Features speziell bei ihren Bedürfnissen helfen, um die Barrierefreiheit zu maximieren. Mit diesem KI-Algorithmus nutzt paged ein in der Wirtschaft etabliertes Tool in vollkommen neuem Kontext und entwickelt so eine einmalige Lösung, die den Zugang zu essentiellen Informationen so nutzerfreundlich wie möglich gestaltet. Im Bereich Medien erhalten alle Menschen damit einfachen Zugang zu aktuellen Online-Informationen und Anbieter gewinnen eine neue Nutzergruppe. Vor allem für Medienanbieter im öffentlichen Sektor ist dies essenziell, da sie im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes zu digitaler Barrierefreiheit verpflichtet sind!

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, um mit eurem Produkt arbeiten zu können bzw. mit euch kooperieren zu können?

Es gibt keine Einschränkungen, um das paged-Tool auf eurer Webseite zu nutzen! Unser Tool funktioniert auf allen Webseitenarchitekturen, egal ob Wordpress-Template oder umfangreiche HTML-Seite. Mit nur einer Zeile Code kann unser Tool auf die entsprechende Seite eingebunden werden und ist sofort auf allen Unterseiten verfügbar, um für mehr digitale Inklusion zu sorgen.

Schildert hier kurz eure Vision.

Zugang zu Informationen ist ein UN-Grundrecht für Menschen mit Behinderung – paged fordert dieses Recht ein und nutzt das interdisziplinäre Know-how des Teams, um einen globalen barrierefreien Zugang zum Internet als Informationstechnologie zu realisieren! Ab Ende 2023 wird paged die KI-Empfehlungen und mehr Features für unterschiedliche Erkrankungen im Tool integriert haben, was die Nutzerfreundlichkeit massiv steigert. Im weiteren Verlauf wird paged bis 2025 mit 80 % der deutschsprachigen digitalen Medienanbieter zusammenarbeiten. Bis 2028 wird paged europaweiter Marktführer für barrierefreien Medienzugang sein und digitale Inklusion als Norm etabliert haben!

💻https://paged.website/

Kontakt

Dana Pietralla,
CEO & Co-Founder of paged
E-Mail
 

top