Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter
zurück zurück

#DieKettenredaktion #PassTheMic #Season01

Die Kettenre(d)aktion 

In traditionellen Medien sind People of Colour, BPoC und Menschen, die Marginalisierungserfahrungen machen, unterrepräsentiert. Die Kettenre(d)aktion ist ein Interview-Format für Instagram Live, bei dem sprichwörtlich das Mikrophon von Gesprächspartner:in zu Gesprächspartner:in weitergereicht und die interviewte somit zur interviewenden Person wird.

Wie hilft eure Idee den Medienhäusern, mehr Vielfalt zu schaffen?
Da jede Person, die "das Mikrofon" bekommt, mindestens eine Marginalisierungserfahrung aufgrund von Race, Sexualität, Gender, Religion, Behinderung etc. macht, sind vielfältige Perspektiven garantiert. Um zu verhindern, dass die Teilnehmer:innen auf ihre Identität reduziert werden, hat jede “Season” (Mini-Serie) ein Schwerpunkt-Thema, z.B.: Feminismus, Liebe/Partnerschaft, Ableismus, Tokenismus, etc. Dadurch werden Themen, die die ganze Gesellschaft betreffen, auf eine intersektionale Art und Weise diskutiert.

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Das Medienhaus benötigt:

> Einen Instagram-Account

> Projektmanager, die nach Gastredakteuren suchen und potentielle Gesprächspartner recherchieren (diese Aufgabe kann ggf. auch vom Gastredakteur übernommen werden).

> Ein Social-Media-Team, dass das Format bewirbt und nominierte Personen ankündigt.

> Sofern keine Journalist:innen of Colour im Medienhaus beschäftigt sind, können externe Freiberufler:innen für den Start der Interview-Reihe beauftragt werden.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:
Es beginnt so, dass Journalist:innen of Colour ein konkretes, aktuelles Thema auf Instagram Live vorstellen und jemanden zu dem Thema interviewen. Nach dem Interview nominiert die interviewte Person jemanden, mit dem er/sie das nächste Gespräch führen will. Der/die Journalist:in of Colour reicht das sprichwörtliche Mikro weiter und das nächste Gespräch kann beginnen. Dieser Prozess wiederholt sich so lange, bis fünf Personen interviewt wurden.

Die Interviews finden auf Instagram statt und dauern maximal 1h. Danach beendet Instagram automatisch den Live-Chat. Während der Unterhaltung können Zuseher:innen kommentieren und Fragen stellen. Bei Bedarf kann die Kommentarfunktion auch deaktiviert werden. Die Videos sind danach auf dem Instagram-Kanal verfügbar.

Anwendungsbeispiel: Season 01 “Mediale Vorbilder”

  1. Intro: Journalist:in A stellt sich und das Thema "Mediale Vorbilder" vor.
  2. Interview 1: Journalist:in A spricht mit Person A, einer Hijabi.
    Person A nominiert Person B, eine Person mit Fluchtgeschichte.
  3. Interview 2: Person A spricht mit Person B.
    Person B nominiert Person C, eine queere, muslimische Person.
  4. Interview 3: Person B spricht mit Person C.
    Person C nominiert Person D, eine trans Frau.
  5. usw.

Nach dem 5. Interview endet die “Season“. Bei Bedarf können auch mehr als 5 Gespräche stattfinden, Instagram gibt keine Limits vor.

Beispiele für Instagram Live

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der den Zugang zu den Details (z.B. Anwendungsbeispiel, How-To, Zugriffsdaten, etc.) beinhaltet.





* Pflichtangaben
top