Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

#Lokobox #Lokaljournalismus #CoronaSolutions

Lokobox
Deine Stadt – Deine Infos

 

Eingereicht von: Sarah Beham

Lokobox bringt Ordnung in die Informationsflut: Die interaktive Karte für Lokalmedien bietet übersichtliche Kategorien wie zum Beispiel „Hilfsangebote“. Zu jeder Kategorie werden Marker gesetzt und die recherchierten Geschichten geografisch verordnet.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung während der Corona-Krise?
Orientierung: Statt Live-Ticker bietet Lokobox in einer Grafik für den Heimatort eine Übersicht der recherchierten Geschichten des Lokalmediums.

Vernetzung: Mit Kategorien nach Themenbereichen vernetzen Lokaljournalisten die Bürger vor Ort auch in Zeiten von „Social Distancing“. Die Medien erhalten Input für weitere Geschichten: Terminjournalismus adé.

Wissen: Komplexe Sachverhalte werden in einem Steckbrief auf das Wesentliche reduziert und verständlich vermittelt.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung nach der Corona-Krise?
Die Grafik ist auf jedes Thema anwendbar und bietet einen geordneten Überblick im Heimatort. Mit Lokobox behalten Lokalmedien ihr Berichtsgebiet auf einer Karte im Blick: Die geografischen Marker mit den Geschichten zeigen, in welchem Bereich des Berichtgebietes Recherchen verbessert werden könnten. Die Map kann aufzeigen, dass Bürger, Unternehmen und Initiativen vernetzt sind – auch nach Corona sollen Bürger mit ihren Geschichten aktiv auf die Lokalmedien herantreten.

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Medienhäuser brauchen eine Website oder App, um ein Iframe einbinden zu können. Um die Grafik zu gestalten, braucht es einen redaktionellen Mitarbeiter in Vollzeit, der die Daten einbaut. Der geschätzte Aufwand ist abhängig von den recherchierten Geschichten, die in der Grafik auftauchen sollen. Der Aufwand wird geschätzt zwischen einem und drei Arbeitstagen liegen. Es muss bedacht werden, dass die Grafik regelmäßig mit neuen Geschichten aktualisiert werden muss, um aktuell zu bleiben.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:
Für die Medienhäuser wird ein Zugang erstellt. Die Verantwortlichen erhalten von uns Zugangsdaten zu einem von uns gehosteten Verwaltungstool. Hier werden die Infos der interaktiven Map gepflegt:

- Titel und Farbe der Map können ausgewählt werden
- Logos können hochgeladen werden
- Kategorien können ausgewählt oder bearbeitet werden
- Geografische Marker können gesetzt und verändert werden
- Steckbriefe zu den Markern können geschrieben werden
- Links zu den recherchierten Berichten können eingebaut werden

Ein iFrame-Link wird kopiert und in der Website eingebaut.


Die Lösung ist eine...
Software

Screenshots der Lösung

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der einen fertigen und einfach implementierbaren Code (z.B. iFrame, etc.) beinhaltet. Außerdem erhältst du eine eine „How to implement“- Anleitung für Redaktionen und spezielle Anwendungsbeispiele.





* Pflichtangaben
top