Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

#OsInt #Intelligence #AI

Investigative Intelligence Solution

 

Eingereicht von: Dirk Kolb

Unsere Investigative Intelligence Solution unterstützt Redakteure beim Auffinden von international verfügbaren Informationen über Sprachbarrieren hinweg. Dabei kommt KI-Technik in Verbindung mit unterschiedlichsten Datenquellen, wie z.B. Google, Yandex, Baidu und Twitter zum Einsatz. Eine echte Recherchehilfe, gerade zu Krisenzeiten, wenn tiefergehende Informationen aus dem globalen Zusammenhang auch für Lokalredaktionen an Relevanz gewinnen.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung während der Corona-Krise?
Redakteure können mittels der Investigative Intelligence Solution offizielle Corona-Informationen durch eigene Recherchen bestätigen oder in Frage stellen. Das System unterstützt den Redakteur beim Durchsuchen unterschiedlichster Datenquellen und beim Verständnis von multilingualen Rechercheergebnissen durch z.B. eine maschinelle Übersetzung. Besonders innovativ daran ist, dass keine Kenntnisse über die Datenquellen oder die jeweiligen Landessprachen notwendig sind.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung nach der Corona-Krise?
Die Investigative Intelligence Solution kann auch nach der Corona-Krise für journalistische Aufgaben, wie z.B. geopolitische Krisen, genutzt werden.

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Die Investigative Intelligence Solution kann von jedem Redakteur bedient werden. Speziell im Bereich der multilingualen Recherchen sorgt sie mittels KI-Technik für ca. 90% Zeitersparnis. Innerhalb der Open Innovation Challenge ist das Produkt kostenfrei bis zum 31.12.2020. Regulär kann es mittels eines Abo-Modells gebucht werden. Die Kosten sind von der Nutzung abhängig und können zusammen mit dem Kunden abgeschätzt werden.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:
Redakteure können sich weltweit für die Investigative Intelligence Solution anmelden. Gibt es eine neue Fragestellung, beginnt der Redakteur typischerweise mit einer breiten Suchanfrage. Mit dieser Suchanfrage werden automatisch unterschiedlichste Datenquellen, wie z.B. Google, Yandex, Baidu oder Twitter, durchsucht. Nach einer ersten Begutachtung der Ergebnisse durch den Redakteur wird diese Suchanfrage verfeinert. Erzeugt die Suchanfrage verlässliche und sinnvolle Ergebnisse, lässt sie sich automatisieren, sodass der Redakteur täglich ein Update zu dem Thema bekommt.

Die Lösung ist eine...
Software

Screenshots der Lösung

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der Code oder Hinweise zur verfügbaren Software enthält. Außerdem beinhaltet der Ordner ein vollständiges „How to“ für Redaktionen, eine Kalkulation der Manpower und Voraussetzungen.





* Pflichtangaben
top