Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter

#StayAtHome #LearnSomethingNew #HomeOffice

Die Pandemieschule – Lehrer lehren über Instagram

 

Eingereicht von: Ana-Marija Bilandzija

Mit Pandemieschule bringen Lehrerinnen und Lehrer relevante und unterhaltsame Inhalte via Instagram Live zu allen, die Fragen haben. In den Fächern Biologie, BWL und Sport. Einfach erklärt, sympathisch und nah an den Nutzern, die auch selbst Themen vorschlagen können.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung während der Corona-Krise?
In der Pandemieschule werden komplexe Zusammenhänge einfach zusammengefasst, brennende Fragen kompetent beantwortet. Von denen, die es am besten können: Lehrern! Sie können zwar vielerorts noch nicht zurück an die Schulen, aber haben alle Handys. Wie kann sich unsere Wirtschaft vom Lockdown erholen? Warum genau ist das Coronavirus so ansteckend? Was hilft gegen einen verspannten Nacken im Home Office? Das sind einige der Fragen, die Nutzer genau jetzt bewegen – wir beantworten sie. Das Format eignet sich zeitlos für eine Weiterführung und Ausweitung.

Welchen Mehrwert bietet die Lösung nach der Corona-Krise?
Wenn es einmal etabliert ist, lässt sich das Instagram-Live-Format beliebig fortführen, mit den Lehrerinnen und Lehrern oder mit anderen Menschen vor dem Handy. Ob Tagesrückblick mit Newscharakter, Leserinnenaufruf oder kleines Zwischendurch-Konzert für Instagram: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Eine Redakteur*in und eine Gruppe aus zwei bis vier Lehrer*innen (Gymnasium/Realschule). Die Lehrer benötigen ein Smartphone, die Redaktion sollte ein Profil auf Instagram haben/erstellen, wo die Videos gestreamt werden. Die Auswahl des Lehrerteams und das Briefing dauern etwa sieben bis zehn Tage. Vor jedem Video sollte die Redaktion mit dem/der Lehrerin Inhalte und Dauer absprechen. Das Aufzeichnen passiert dann ohne großen Aufwand: Der/die jeweilige Lehrer*in streamt von zuhause aus.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:
Die Redaktion findet geeignete und sympathische Lehrpersönlichkeiten aus verschiedenen Fächern. Je nach Wunsch und Ausrichtung des Mediums wird täglich oder alle paar Tage ein Livevideo von eine/m der Lehrer*innen auf der Instagramseite des Mediums ausgestrahlt. Die Themen können gut vorbereitet und zugeteilt werden, sodass trotz des Livecharakters eine Kontrolle vorhanden ist. Das Format eignet sich sehr gut, um Nutzer*innen mit einzubeziehen: In Kommentaren können Fragen eingereicht werden.

Die Lösung ist ein...
Format

Screenshots der Lösung

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der einen fertigen und einfach implementierbaren Code (z.B. iFrame, etc.) beinhaltet. Außerdem erhältst du eine eine „How to implement“- Anleitung für Redaktionen und spezielle Anwendungsbeispiele.

top