Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Lab Bayern Newsletter
vor Index zurück

#Audio #ContentSyndication #Matching

AudioIndex

AudioIndex liefert automatisiert die passenden (im Medienhaus vorhandenen) Audioinhalte zum jeweiligen Redaktionsinhalt. Damit ist es ohne manuelles Vorhören möglich, den passenden auditiven Content (Podcasts, Interviews, etc.) zum jeweiligen Anwendungsfall zu finden und in bestehende Strukturen einzubetten.

Wie hilft die Lösung Medienhäusern, mehr Personalisierung umzusetzen?
Mit AudioIndex kann gesprochener Audiocontent wie Podcasts, Interviews, Berichte, etc. mit den Interessen der Nutzer:innen abgeglichen und personalisiert angeboten werden. AudioIndex analysiert Audiomaterial (Audiofiles) und liefert eine inhaltliche Auswertung: Kategorien, Tags und zusätzliche eine Transkription des Inhalts.
 

Welche Voraussetzungen muss ein Medienhaus erfüllen, um mit eurer Lösung zu arbeiten?
Für die grundlegende Anwendung der Lösung sind keine besonderen Voraussetzungen bzw. Kompetenzen vonnöten.

Falls die Daten in bestehende Systeme integriert werden sollen, ist ein:e technische:r Ansprechpartner:in vonnöten, der/die diese Integration mit uns abstimmt. Wir sind gerne bereit, auf bestehende Anforderungen einzugehen und zusammen mit den Medienhäusern diese Schnittstellen nach den jeweiligen Bedürfnissen zu gestalten.

So funktioniert die Lösung in der Praxis:

  1. Die Nutzer:innen registrieren sich auf der Webplattform mit Emailadresse und Passwort.
  2. Nach dem Login wird eine Audiodatei (.mp3 oder .wav) auf der Webplattform hochgeladen.
  3. Anschließend wird diese von unserem System analysiert und die Auswertung angezeigt.

 

Geplante Features:

  1. Filter- und Suchmöglichkeiten, um das bestehende Material mühelos über Thematik und Inhalt (Volltext) wiederzufinden.
  2. Verbesserung der generellen Transkriptionsqualität und Hinzufügen von Interpunktion.
  3. Anbindungen für Lizensierungs- und Ausspielmöglichkeiten.
  4. Kategorien, in welche der hochgeladene Content eingeteilt wird, können selbst definiert werden.
  5. Erkennung und Kennzeichnung von Sprecherwechseln und Emotionen (positiv/negativ).

Einblick in die Lösung

Jetzt kostenlos herunterladen und nutzen:

Über das Formular bekommst du Zugang zu einem Ordner, der den Zugang zu den Details (z.B. Anwendungsbeispiel, How-To, Zugriffsdaten, etc.) beinhaltet.

top