Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Newsletter

DoppelCheck

 

DoppelCheck ist ein browserbasiertes Tool, konzipiert als KI-Assistent für den Faktencheck im Journalismus. Der Slogan "Individuelle Presseschau auf Knopfdruck" fasst das Ziel zusammen, den Validierungsprozess für Journalist:innen zu vereinfachen und sicherzustellen, dass sie schnell die Glaubwürdigkeit von Informationen beurteilen und voreingenommene Texte leicht identifizieren können.

Problem

In einer Zeit, in der sich generative KI immer schneller verbreitet, stellen Falsch- und Fehlinformationen eine bedeutende Herausforderung für die Medienbranche dar. Journalist:innen stehen vor der gewaltigen Aufgabe, aus einer Flut von Daten glaubwürdige Quellen zu identifizieren. DoppelCheck begegnet dem Bedarf nach einem verlässlichen Werkzeug, das die Erkennung von Desinformation und voreingenommenen Berichten automatisiert und integere journalistische Arbeit erleichtert.

Idee

Die Idee hinter DoppelCheck ist es, eine umfassende Lösung für Journalist:innen zur Erleichterung von Recherche und Textanalyse zu bieten. Durch die Integration verschiedener APIs, Sprachmodelle, Datenquellen und Analyse-Tools soll ein modulares System geschaffen werden, das Journalist:innen effizient bei der Überprüfung von Fakten und dem Entlarven von falschen Narrativen unterstützt.

Lösung

Die Lösung von DoppelCheck besteht aus Schlüsselfunktionen wie dem Keypoint Assistant, der die Hauptaussagen eines Textes extrahiert und hervorhebt, und dem Sourcefinder Assistant, der relevante Dokumente aus externen und internen Quellen sucht. Der Crosschecker Assistant vergleicht dann die Hauptaussagen mit diesen Dokumenten, um ihre Übereinstimmung zu bewerten, und bietet Journalist:innen ein robustes Werkzeug für ihre investigativen Bedürfnisse.

Mark Wernsdorfer

Mark Wernsdorfer hat Philosophie studiert, weil er neugierig war, wie Verstehen grundsätzlich funktioniert. Nach einer Promotion zur Künstlichen Intelligenz berät und forscht er mittlerweile zum Thema der gesellschaftlichen Nutzbarmachung Künstlicher Intelligenz. Sein Antrieb ist es, neue Technologien in konstruktive Bahnen zu lenken, damit alle von ihr profitieren können, ohne dabei im Chaos zu versinken.

Weitere Projekte

Open Podcast

 

Open Podcast baut ein freies und offenes Ökosystem für Podcasts auf. Das erste Projekt zielt darauf ab, bessere Analysedaten für Podcast-Hosts bereitzustellen.

Mehr dazu

taggy

 

taggy ist ein offenes Frontend-Tool, das Kontext erkennt und Texten automatisch passende Tags zuordnet.

Mehr dazu

Content Lense

 

Content Lense ermöglicht es redaktionelle Texte zu analysieren und Metriken aufbereitet auszugeben, um daraus Erkenntnisse abzuleiten.

Mehr dazu

Glasskube

 

Glasskube erleichtert die automatische Installation und Aktualisierung von Open-Source-Software, damit Unternehmen ihre digitale Unabhängigkeit wiedererlangen.

Mehr dazu

Unser Media Tech Lab-Experte

Erkan Kasap hilft dir bei Fragen zum Fellowship weiter.

erkan@media-lab.de
089 - 68999283

Hast du eine Frage zum Media Tech Lab?

top